Wenn man mit etwas technischem Hintergrund die Apollo 11 Mission betrachtet und auch die relativ kurze Zeit von der Ankündigung JFK's zu diesem Ziel bis zur Umsetzung, kommen einem immer mehr Zweifel auf. Da jedoch die Mehrheit sich nicht mit der Astrophysik und deren Bedingungen auseinander setzten kann, müssen wir auf das Bild der Landeplätze und dem zurückgebliebenen Schrott warten. Warum dies nicht längst geschehen ist, ist ein Rätsel.

Bei 9/11 hingegen gibt es verständliche Erklärungen, dass zerbrechliche Flugzeuge aus Aluminium keine mächtigen Hohlstahlstützen mit 60mm Wandung einfach zerschneiden können. Auch ist das langsam verbrennende Flugpetrol nicht imstande Stahl zu schmelzen, zumal der grösste Teil der Tankinhalte ausserhalb des Gebäudes zerstäubt wurde. Des Weiteren ist nicht zu erklären, wie 26t schwere Stahlelemente über 300m horizontal in ein benachbartes Gebäude katapultiert werden konnten. So etwas ist nur mit sehr viel Sprengstoff möglich. Dazu kommt die offizielle Beurteilung von ETH Prof. Schneider, dass WTC7 (das dritte Gebäude) professionell gesprengt wurde. 2001 standen die WTC 1/2 Türme weitgehend leer. Die Gebäude waren massiv mit Asbest verseucht! Larry Silverstein schloss diese Versicherungen gegen Terror nur wenige Monate vor dem Ereignis ab nachdem er sich schon für Neubauprojekte interessierte. Zuletzt erkennt man durch die Aussagen von prominenten US Piloten, dass solche Flugmanöver durch Personen mit Kursen auf einer Cessna unmöglich sind. Die Liste der unbeantworteten Fragen ist sehr lang und das hat gar nichts mit Verschwörung zu tun! Es sind Fragen die sich aus der Aviatik und dem Ingenieurwesen ergeben.

Ebenso werde ich für meine Nachkommen eine Videoreihe über ( Erdölvorkommen-oder eben nicht) produzieren und aufzeigen, dass wir eventuell ebenfalls über Jahrzente verarscht wurden.....